Fluchtversuch

Ich war Zwanzig, als ich am 21. Juli 1969 kurz vor 4 Uhr nachts in der Zwickauer Wohnung meiner Großeltern vor dem Fernseher im grießigen Bildschirmflimmern den ersten Schritt eines Menschen auf dem Mond mehr ahnte als sah. Bis heute habe ich diesen Moment klarer vor Augen als vieles Erinnerte. Auch meine Empfindung damals ist mir noch ganz gegenwärtig. Über alle irdischen Abgrenzungen hinweg verspürte ich die Erde als unausweichlichen Zusammenhang. Weiterlesen