Glück gehabt

Was man so alles unter Glück versteht! Jedenfalls kann die Stadtverwaltung Leipzig kaum etwas dafür, dass der Londoner königliche Richter Stephen Martin Males den Rechtsstreit um 350 Millionen Euro, auf die die Schweizer Großbank UBS die Kommunalen Wasserwerken Leipzig wegen verlorener Finanzwetten verklagte, zu Gunsten der Stadt entschieden hat, die nun keinen einzigen Euro an die Klägerin zahlen muss. Weiterlesen