TotenQuoten

Ich empfehle, Flüchtlingsquoten nicht für die Lebenden festzulegen, sondern für die Toten, für die, die auf der Flucht nach Europa umkommen. Unsere jahrzehntelang perfektionierte Bürokratie soll sie per Schlüsselzuweisung auf die wohlhabenden Länder verteilen. Danach soll jedes Land selbst entscheiden, wie es mit ihnen umgeht. Ob es sie klammheimlich in Massengräbern verscharrt oder ob es ihnen mit einem Staatsbegräbnis nachtrauert – um nur zwei Beispiele für eine mögliche Endversorgung zu nennen.

Vielleicht gelingt es auf diese Weise, die vielen Ausflüchte, Hilflosigkeiten und schlechten Gewissen beim Anblick der Lebenden, die Zuflucht bei uns suchen, zu einem kollektiven Verständnis für den Zusammenhang zwischen ihrer Anwesenheit und unserem Wohlstand zu bündeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.